Behandlungsschwerpunkte

Vojta-Therapie für Kinder (Säuglinge bis Jugendliche)

 

Anwendung bei Entwicklungsauffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen, Bewegungsstörungen, Asymmetrien der Kopf- und Rumpfhaltungen, knöchernen Anomalien, cerebralparetischen Entwicklungen, peripheren Lähmungen, Querschnittlähmungen, Muskelerkrankungen, Hüftreifungsstörungen, -Dysplasien, Hüftluxationen, Fußfehlstellungen, Skoliosen, Beinachsenfehlhaltungen, Störungen der Grob- und Feinmotorik, Aufmerksamkeitsstörungen, Atem-, Schluck- und Kaufunktionsstörungen

 

Die ideale motorische und geistige Entwicklung dient als Richtschnur für eine sorgfältige Diagnostik mit der Festlegung, wo das Kind in seiner Motorik steht und in wie fern es abweicht. In der Therapie wird individuell auf die Problematik eingegangen.

 

Die Rezeptverordnung lautet: KG-ZNS-Kinder (Vojta)

 

 

 

Vojta-Therapie für Erwachsene

 

Anwendung bei Funktionsstörungen der Wirbelsäule ( z.B. Instabilität der Halswirbelsäule, Wirbelgleiten, Bandscheibenvorfällen), Schmerzzuständen in Folge von Fehlhaltungen, Morbus Bechterew, bei neurologischen Störungen (z.B. Muskelerkrankungen, peripheren Lähmungen, Hemiparesen nach Schlaganfall, Multipler Sklerose, Parkinson, Querschnittlähmungen, Ischialgien und Paresen nach Bandscheibenvorfällen)

 

Der Behandlungsplan wird individuell erstellt. Nahziele, die unmittelbar nach der einzelnen Behandlung angestrebt sind, werden ebenso überprüft wie die möglichen Fernziele.

 

Die Rezeptverordnung lautet: KG-ZNS-Erwachsene (Vojta)

 

 

 

Manuelle Therapie

 

Anwendung bei Funktionsstörungen und Bewegungseinschränkungen des Bewegungsapparates ( z.B. Gelenkblockaden an der Wirbelsäule oder den Rippen, Schultersteife, nach Frakturen, nach operativer Ruhigstellung), Schmerzzuständen der Sehnen und Muskeln (z.B. Tennisellenbogen, Überlastungsschmerzen an der Schulter, Patellarsehnenschmerz, Sportverletzungen im Sehnenansatz oder der Muskulatur)

 

Die Rezeptverordnung lautet: Manuelle Therapie 

 

Dreidimensionale manuelle Fußtherapie nach Zukunft-Huber

  

Anwendung bei Fehlstellungen des kindlichen Fußes, wie z.B. Sichel-, Klump-, Hacken-, Knick-Senk-Fuß.

 

Der Fuß wird entsprechend seiner möglichen Längenentfaltung gedehnt und das Ergebnis anschließend mit einer Wickeltechnik gehalten.

 

Weitere Leistungen in meiner Praxis:

 

  • Schlingentischtherapie
  • Heißluft
  • Kältetherapie

 

Sie haben Fragen zu meinen Therapiemöglichkeiten?

Rufen Sie mich an unter +49 6195 902159.